Neu im November

Da ist sie, die dunkle Jahreszeit. Am 31. Oktober haben wir die Uhr auf Winterzeit zurückgestellt. Mit dem Start in den Herbst und Winter warten auch im November einige Neuerungen auf uns Verbraucher. Die wichtigsten habe ich hier für Sie zusammengefasst.

Teurer Bußgeldkatalog

Ab dem 09.11.2021 gelten neue Bußgelder im Straßenverkehr. Besonders teuer wird dabb Falschparken – hier liegen die Höchstsätze bei bis zu 110 Euro. Auch das blockieren von Radwegen oder Rettungsgassen wird teuerer: bis zu 320 Euro werden hier fällig. Den vollständigen Bußgeldkatalog finden Sie beim Bundesverkehrsministerium.

Keine Entgeltfortzahlung für Ungeimpfte

Wer sich bisher nicht gegen Corona hat impfen lassen, muss ab November im Fall der Fälle mit Lohneinbußen rechnen. Das betrifft all diejenigen, bei denen keine medizinischen Gründe gegen die Impfung sprechen und die in eine angeordnete Quarantäne müssen. In diesen Fällen kann der Arbeitgeber die Lohnfortzahlung einstellen. Ausgenommen sind Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können. Auch wer als Ungeimpfter an Corona erkrankt, bekommt seinen Lohn weitergezahlt.

Neue Absicherung bei Pauschalreisen

Wir alle haben noch die Pleite von Thomas Cook im Kopf, bei der sich schnell herausstellte: die Absicherung über die Versicherung reicht nicht aus, um alle Forderungen der Urlauber zu befriedigen. Hunderte Millionen Euro Schaden entstanden aus der Pleite – ein Großteil davon war nicht abgesichert, da die Versicherung hier nur einen Bruchteil zahlen musste. Nach dieser Pleite wurde schnell entschieden: ein neues Sicherungsverfahren muss her! So gilt ab dem 01. November 2021 der Sicherungsfonds, in den die Reiseveranstalter einzahlen müssen und der bis zum Oktober 2027 auf 750 Millionen Euro anwachsen soll. Dieses Vermögen soll zukünftig dann genutzt werden, wenn Reiseveranstalter in Schieflage geraten. Sollte der Fonds nicht reichen, haftet der Staat für weitere Zahlungen an Reisende.

Die USA öffnen Ihre Tore

Über anderthalb Jahre war es für Europäer quasi unmöglich, in die USA einzureisen. Im Frühjahr 2020 verfügte die Regierung, dass Reisende, die in den vergangenen 14 Tagen in einem Land der euopäischen Union waren, die Einreise in die USA verweigert wird. Nun endlich fällt diese Regelung. Ab dem 08. November 2021 dürfen Europäer, die gegen Corona vollständig geimpft sind, wieder in die USA einreisen. Bereits ab dem 01. November 2021 sind Reisen nach Thailand ohne Einschränkungen und Quarantäne für vollständig Geimpfte möglich.

Bild: iStock/tommaso79

Ron Perduss

Ich bin gelernter Bankkaufmann. Als Journalist mache ich seit über 20 Jahren Radio und seit 8 Jahren Fernsehen. Seit 2009 habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Fokus sind hier Ihre Fragen rund um Finanzen, Versicherungen, Verbraucher- und Reiserecht. Außerdem teste ich regelmäßig Produkte. Meine Beiträge laufen auch auf verschiedenen Radio- und TV-Sendern.