Ab 1. August: Testpflicht für Reiserückkehrer

Seit dem 1. August 2021 brauchen alle Einreisenden nach Deutschland einen negativen Corona-Test, in einigen Fällen reicht einen Impf- bzw. Genesenennachweis. Manchmal entgehen Sie so auch der Quarantäne, aber nicht immer. Wie sehen die Regel für mich aus und was bedeutet das für meinen Urlaub? Die wichtigsten Antworten auf ihre Fragen im Überblick!

Wann brauche ich einen negativen Corona-Test?

Grundsätzlich braucht zunächst einmal jede Person, die nach Deutschland einreist einen negativen Corona-Test. Ausgenommen sind immer Kinder unter 12 Jahre. Ebenfalls von der Testpflicht befreit sind vollständig Geimpfte und Genesene, die über einen entsprechenden Nachweis verfügen. Aber, Achtung: Wer aus einem Virusvariantengebiet kommt braucht auch als vollständig Geimpfter bzw. Genesener einen negativen Test!

Welche Tests sind erlaubt?

Einreisende müssen einen negativen Antigen-Test vorlegen, der maximal 48 Stunden alt ist oder alternativ einen negativen PCR-Test, der maximal 72 Stunden alt ist. Bei Rückkehrern aus sogenannten Virusvariantengebieten darf der Antigen-Test sogar nur maximal 24 Stunden alt sein

Muss ich den Test selbst bezahlen?

Ja, die Kosten müssen Sie selbst tragen. Am besten informieren Sie sich bereits im Vorfeld wo der Test an ihrem Urlaubsort durchgeführt werden kann.

Wann muss in Quarantäne und muss ich dafür Urlaub nehmen?

Wenn Sie aus in Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen, müssen Sie sich grundsätzlich direkt nach Ankunft nach Hause – oder in eine sonstige Beherbergung am Zielort – in häusliche Quarantäne begeben. Kommen Sie aus einem Risikogebiet beträgt die Quarantäne grundsätzlich zehn Tage. Sie kann durch einen negativen Corona-Test bereits nach fünf Tagen beendet werden. Dieser muss dann über das Einreiseportal hochgeladen werden. Vollständig Geimpfte und Genesene können ihren Nachweis bereits vor Einreise über das Einreiseportal hochladen und so die Quarantäne umgehen. Für Kinder unter 12 Jahren endet die Quarantäne automatisch nach fünf Tagen – sie benötigen keinen Test.

Wer aus einem Virusvariantengebiet einreist muss grundsätzlich vierzehn Tage in Quarantäne. Das gilt auch für vollständig Geimpfte und Genesene! Auch ein “freitesten” ist hier nicht möglich. Die Quarantäne kann aber früher beendet werden, wenn das RKI das Herkunftsland während der Quarantäne von der Liste der Risikogebiete nimmt.

Wer wusste, dass er in ein Risikogebiet reist, hat übrigens Anspruch auf Lohnfortzahlung. Wird der Urlaubsort erst während des Urlaubs zum Risikogebiet, gibt es in der Regel eine Lohnfortzahlung.

Kann ich meinen Pauschalurlaub jetzt kostenlos stornieren?

Leider nein! Denn die Einstufung des Urlaubsziels als Risikogebiet ist keine offizielle Reisewarnung. Und nur diese berechtigt aktuell zum kostenfreien Storno einer Pauschalreise. Die meisten Reiseveranstalter sind jedoch in der Regel kulant.

TUI, FTI und DERTOUR bieten beispielsweise kostenlose Stornierungen oder Umbuchungen an. Der Veranstalter “Alltours” dagegen bietet pauschal keine Stornomöglichkeit an. Nur Kunden, die einen “flexiblen Tarif” gebucht hatten, können umbuchen. Unser Tipp: Wer Angst hat zu reisen, sollte mit seinem Reiseveranstalter sprechen.

Kann ich individuelle Buchungen für Flug und Hotel stornieren?

Leider nein, hier gibt es kaum eine Chance! Haben Sie keinen flexiblen Hotel- oder Ferienwohnungs-Tarif gebucht, sind Sie allein auf die Kulanz des Anbieters angewiesen. Bei den Airlines bieten zumindest einige kostenlose Umbuchung auf ein anderes Reiseziel an.

Kann ich mich gegen die Einstufung als Risikogebiet absichern?

Bisher gibt es keine Versicherung, die das abdeckt. Unser Tipp: Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen dann sollten Sie eine Pauschalreise buchen, die flexibel stornierbar bzw. umbuchbar ist!

So funktioniert die Einreise ab August

Virusvariantengebiet
  1. Digitale Einreiseanmeldung unter einreiseanmeldung.de.
    Alternativ schriftliche Anmeldung per Post.
  2. Negativer Corona-Test
    PCR- Test (max. 72h), Antigen- Test (max. 24h)
    Impf-/Genesenennachweis nicht ausreichend!
  3. Quarantänepflicht
    14 Tage

Hochrisikogebiet
  1. Digitale Einreiseanmeldung unter einreiseanmeldung.de.
    Alternativ schriftliche Anmeldung per Post.
  2. Negativer Corona-Test
    PCR- Test (max. 72h), Antigen- Test (max. 48h)
    oder Impf-/Genesenennachweis!
  3. Quarantänepflicht

    10 Tage
    Verkürzung ab 1. Tag mit Impf- oder Genesenennachweis
    Verkürzung ab 5. Tag mit negativem Testnachweis
    (Für Kinder unter 12 Jahren Ende automatisch nach 5. Tag)

 
Sonstige Länder
  1. Negativer Corona-Test
    PCR- Test (max. 72h), Antigen- Test (max. 48h)
    oder Impf-/Genesenennachweis!
 
 Weitere Informationen finden Sie beim Bundesgesundheitsministerium. Die Liste der Risikogebiete finden Sie beim RKI.

Bild: iStock/Animaflora

Ron Perduss

Ich bin gelernter Bankkaufmann. Als Journalist mache ich seit über 20 Jahren Radio und seit 8 Jahren Fernsehen. Seit 2009 habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Fokus sind hier Ihre Fragen rund um Finanzen, Versicherungen, Verbraucher- und Reiserecht. Außerdem teste ich regelmäßig Produkte. Meine Beiträge laufen auch auf verschiedenen Radio- und TV-Sendern.

Kommentar hinzufügen