Strom: Deutsche verschenken jährlich 2,9 Milliarden!

Viele Kunden beziehen ihren Strom immer noch beim örtlichen Grundversorger. Dabei lässt sich ziemlich einfach ziemlich viel sparen!

Die Preise für Strom kennen derzeit nur noch einen Weg – und zwar nach oben! Doch viele Verbraucher verschenken Bares Geld aus reiner Bequemlichkeit: Insgesamt sind noch über 10 Millionen deutsche Haushalte bei ihrem Grundversorger angemeldet und zahlen jeden Monat, Abschlag für Abschlag unnötig viel Geld.

Grundversorger nach wie vor beliebt

Den Grundversorgungstarif des örtlichen Stromanbieters bekommen alle Haushalte, die sich beim Einzug nicht um ein günstigeres Angebot kümmern. Der Vorteil des Grundversorgungstarifs liegt auf der Hand: Man braucht sich um nichts kümmern, außer die Bezahlung. Und genau hier liegt der Haken.

Grundversorger-Kunden könnten ihren Strom rund 27 Prozent günstiger beziehen. Das zeigt der aktuelle Monitoringbericht der Bundesnetzagentur, über den das Vergleichsportal Verivox berichtet. So wurden im Jahr 2019 rund 31,5 Milliarden Kilowattstunden Strom zu den Bedingungen der Grundversorgung an Haushalte abgegeben. Auf Basis dieser Verbrauchsmenge zahlten die Kunden der Grundversorgung im Jahr 2021 rund 10,6 Milliarden Euro für Strom. Im günstigsten Tarif würden hingegen nur 7,7 Milliarden Euro an Stromkosten fällig, was eine Ersparnis von rund 2,9 Milliarden Euro bedeutet. 

Durch einfachen Wechsel sparen

Seit über 20 Jahren können wir Verbraucher unseren Stromanbieter frei wählen. Doch viele von uns sind einfach zu bequem oder haben gar Angst im Dunkeln zu sitzen, wenn der Wechsel nicht klappt. Vollkommen unbegründet!

Ein Anbieterwechsel geht schnell, einfach und sicher. Sollte der Vertrag aus irgendwelchen Gründen nicht zu Stande kommen, so sind sie auch weiterhin durch ihren örtlichen Grundversorger abgesichert.

Ihren neuen Anbieter können Sie über Vergleichsportale suchen oder Sie nutzen unseren kostenlosen ENERGIECHECK.

Bild: iStock/Zhenikeyev

Ron Perduss

Ich bin gelernter Bankkaufmann. Als Journalist mache ich seit über 20 Jahren Radio und seit 8 Jahren Fernsehen. Seit 2009 habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Fokus sind hier Ihre Fragen rund um Finanzen, Versicherungen, Verbraucher- und Reiserecht. Außerdem teste ich regelmäßig Produkte. Meine Beiträge laufen auch auf verschiedenen Radio- und TV-Sendern.

Kommentar hinzufügen