Spenden-Abzocke: So finden Sie seriöse Spendensammler

Gut zwei Wochen ist es her, dass bei einer verheerenden Flutkastastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz über 180 Menschen ihr Leben verloren. Die Spendenbereitschaft in den Tagen nach den Ereignissen war gigantisch. Ob Sachspenden oder Geldspenden – viele Deutsche haben ohne groß nachzudenken, geholfen.

Leider nutzen auch Betrüger solche Katastrophen aus, um Ihnen Ihr Geld aus der Tasche zu ziehen. Neben den über 500.000 genehmigten Organisationen und Vereinen, die deutschlandweit Spenden sammeln, gibt es vermutliche zehntausende zwielichtige Gesellschaften oder Einzelpersonen, die Gelder einsammeln die am Ende nicht bei den wirklich Hilfsbedürftigen landen, sondern für den eigenen Lebensstil verwendet werden.

Wie spende ich am besten?

Zuerst geht es immer ein bisschen um die Art und Weise, wie Gelder gesammelt werden. Immer dann, wenn es besonders aggressiv und aufdringlich geschieht, wäre ich sehr aufmerksam. Gerade an der Haustür oder in Fußgängerzonen besteht immer die Gefahr, dass man Betrügern aufsitzt.

Unser Tipp: Spenden Sie lokal! Nichts ist unmittelbarer, als Sach- oder Geldspenden da abzugeben und einzusetzen, wo die Verwendung der Mittel auch einfach kontrolliert werden kann. Geben Sie Altkleider in die Kleiderkammer vor Ort, geben Sie Lebensmittel bei der örtlichen Tafel ab und spenden Sie Geld an die Vereine in Ihrem Ort, Bezirk oder Kiez. Hier bekommen Sie am ehesten einen Überblick darüber, wo Hilfe gebraucht wird.

Seriöse Organisationen finden

Wollen Sie Geld an Organisationen spenden, die sich für Probleme außerhalb Ihres lokalen Umfelds einsetzen, so können Sie sich hier beispielsweise auf das Siegel des DZI (Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen) verlassen. Organisationen, die sich uneingeschränkt “durchleuchten” lassen, erhalten das Siegel. Hier können Sie sicher sein, an seriöse Spendensammler zu spenden. Eine entsprechende Liste von Institutionen mit dem DZI-Siegel finden Sie hier.

Bild: iStock/Elena Medoks

Ron Perduss

Ich bin gelernter Bankkaufmann. Als Journalist mache ich seit über 20 Jahren Radio und seit 8 Jahren Fernsehen. Seit 2009 habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Fokus sind hier Ihre Fragen rund um Finanzen, Versicherungen, Verbraucher- und Reiserecht. Außerdem teste ich regelmäßig Produkte. Meine Beiträge laufen auch auf verschiedenen Radio- und TV-Sendern.

Kommentar hinzufügen